Die schönsten Ziele in und um Antalya

Die Top 5 Sehenswürdigkeiten in AntalyaOb man in diesen Tag auf jede Frage, die in der Türkei gestellt wird, mit „Ja“ antworten sollte, ist höchst umstritten. Keine Zweifel gibt es hingegen, wenn es darum geht, ob sich ein Urlaub in Antalya lohnt. Die Stadt an der türkischen Riviera zählt nämlich schon seit längerem zu den beliebtesten Zielen des kleinasiatischen Landes. Kein Wunder, finden Touristen dort doch eine beeindruckende Vielfalt. Entspannter Strandurlaub ist in Antalya genauso möglich wie ein interessanter Städtetrip oder ausgedehnte Wanderungen in den umliegenden Berglandschaften. Egal, wie man sich seinen Traumurlaub vorstellt: Hier bleiben mit Sicherheit keine Wünsche offen.

Die schönsten und spektakulärsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt und ihrem Umland haben wir hier für Sie zusammengestellt – allerdings ohne Anspruch auf Vollständigkeit, denn einen Artikel, der alle lohnenswerten Ziele enthält, wäre so lang, dass ihn niemand lesen würde.

Die Yivli-Minare-Moschee

Die größte und schönste Kirche Antalyas wird auch Ulu Cami genannt – nach ihrem 1207 an selber Stelle errichteten Vorgänger. Mitte des 14. Jahrhunderts wurde die Moschee in Teilen zerstört und unmittelbar danach wieder aufgebaut. Ein Relikt des ursprünglichen Gebäudes ist das 38 Meter hohe Minarett, das sich durch eine kannelierte Bauweise auszeichnet und namensgebend für die heutige Moschee ist. „Yivli Minare“ bedeutet „geriffeltes Minarett.“ Der Gebetsturm hat sich zum Wahrzeichen Antalyas entwickelt und thront über den sechs nicht minder beeindruckenden Kuppeln des Gotteshauses.

Der Hafen von Antalya mit dem Hadrianstor

Schon bevor man den eigentlichen Hafen erreicht, lädt sein Eingangstor zum Staunen ein. Es handelt sich um eines der ältesten Bauwerke der Stadt, das bereits im Jahr 103 zu Ehren des römischen Kaisers Hadrian errichtet wurde. Auch der Hafen selbst begeistert Besucher mit maritimem Flair und zahlreichen kleine Cafés, von denen aus sich das bunte Treiben entspannt beobachten lässt. Alternativ kann man den Hafen natürlich auch zu Wasser erkunden. Zahlreiche Anbieter locken mit Bootsfahrten, die eine ganz andere Perspektive ermöglichen.

Olympos Teleferik

Der Weg ist das Ziel – selten trifft diese Redewendung so sehr zu wie bei dieser spektakulären Seilbahn. Sie führt auf den Olympos, den mit 2365 Metern höchsten Gipfel der türkischen Riviera. Auf der knapp 10 Minuten dauernden Fahrt bietet sich ein unvergesslicher Ausblick über die Mittelmeerküste und das schroffe Bergpanorama. Oben angekommen setzt er sich in alle Richtungen fort. Gerade die unberührte Natur, die sich zu allen Seiten des Gipfels erstreckt, macht einen Ausflug mit der Seilbahn zu einem Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst.

Die Ruinen von Perge

Wer sich für Geschichte interessiert, wird in der 15 Kilometer von Antalya entfernten Ruinenstadt Perge voll auf seine Kosten kommen. Erste Siedlungsspuren reichen bis ins 4. Jahrtausend vor Christus zurück. Aus den darauffolgenden Zeiten gibt es diverse mehr oder weniger gut erhaltene Bauwerke, die von der bewegten Geschichte der Stadt zeugen: Der griechischen Immigration nach dem Troja-Krieg, dem Einfluss von Rhodos oder der Unterwerfung Alexanders des Großen. Nicht nur Liebhaber mittelalterlicher Archäologie sollten sich einen Ausflug nach Perge also nicht entgehen lassen.

Düden Wasserfälle

Düden Wasserfälle

Knappe 10 Kilometer von Antalyas Zentrum entfernt bietet sich Touristen ein beeindruckendes Naturschauspiel: der obere Düden-Wasserfall. Seine zwei Quellflüsse entspringen im Taurusgebirge, um sich anschließend zum Düden zu vereinen und – teilweise unterirdisch – Richtung Meer zu fließen und dabei gleich zweimal zum Wasserfall zu werden. Der obere Düden-Wasserfall ist von einem kleinen Park umschlossen und eines der beliebtesten Naherholungsgebiete der Gegend. In einem Felsengang kann man sich dem Wasserfall nähern, um ihn aus kürzester Distanz zu bestaunen. Der Düden fließt anschließend weiter und stürzt sich schließlich direkt bei Antalya aus einer Höhe von 40 Metern ins Meer.

Antalya-Urlaub günstig buchen

Ob Pauschalreise oder Abenteuertrip auf eigene Faust: Antalya bietet – wie gesagt – jede mögliche Form des Urlaubs. Entscheidend ist ganz allein der persönliche Geschmack, denn bei dem reichhaltigen Angebot, das die Stadt an der türkischen Riviera bietet, kommt jeder auf seine Kosten.

Besonders günstig wird der Urlaub, wenn man bei einem Online-Reisebüro wie DER.COM die Angebote verschiedenster Reiseveranstalter vergleicht und sich für die beste Option entscheidet. Vom kleinen, spezialisierten Anbieter bis zu den großen Gesellschaften sind hier alle möglichen Veranstalter vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren