Klima in Antalya, Türkei

Klima in AntalyaAntalya ist einer der schönsten und interessantestes Städte der Türkei. Direkt am Mittelmeer gelegen bildet sie ein großes, international bekanntes und beliebtes Touristenzentrum. Sie gehört zum Mittelmeer-Touristen-Gürtel mit den angrenzenden Städten Belek, Manavgat und Side im Osten und Kemer im Süden. Antalya ist Hautstadt der gleichnamigen türkischen Provinz.

Eindrucksvolle Geschichte und Gegenwart hängen eng mit dem Klima zusammen.
Antalya ist 2200 Jahre alt und hat eine wechselvolle Geschichte. Auf Grund der klimatischen Vorzüge war die Region frühzeitig besiedelt und entwickelte sich zu einer Hochkultur, später als Teil des Römischen Reiches. Heute ist Antalya nicht nur der größte südwestliche Touristenraum der Türkei, sondern auch ein wirtschaftliches, kulturelles und wissenschaftliches Zentrum. Neben dem Tourismus hat eine Vielzahl großer und mittlerer türkischer und internationale Unternehmen, auch deutsche, in den Industriegebieten ihren Sitz. Vor allem die Bauwirtschaft boomt.
Die Entwicklung der Stadt – und das hängt sehr eng mit dem Klima zusammen – ist atemberaubend. Von einem Fischerstädtchen hat sich der Ort zu einem weltweiten Magnet für Urlaub, Erholung und Kultur entwickelt. Hatte die Stadt 1950 etwa 28000 Einwohner, so überschritt sie 2010 die Millionengrenze und ist die acht größte Stadt des Landes.

Antalya ist auch für das interessante Nachtleben bekannt. Insgesamt ist die Stadt modern, infrastrukturell ausgebaut und mit einer ansprechenden Lebensqualität ausgestattet. Dazu gehören auch leistungsfähige medizinische Einrichtungen.

Das Klima im Überblick 

Die Stadt liegt geografisch günstig: 36° und 53 Minuten nördlicher Breite. Die klimatische Grundcharakteristik ist eindeutig mediterran. Das bedeutet heiße und meist sehr trockene Sommer sowie milde aber regenreiche Winter. Insofern ist Antalya nicht nur für den Sommerurlaub geeignet, sondern auch – oder gerade – für Aufenthalte außerhalb der touristischen Hochsaison. Das Wetter ist dann für viele Menschen, vor allem auch ältere oder nicht mehr ganz gesunde, deutlich verträgliches. Das ist ein Hauptgrund dafür, dass zunehmend mehr Ausländer, darunter eine wachsende Anzahl Deutscher, diese Stadt und die angrenzende Umgebung zu ihren Haupt- oder Zweitwohnsitz bzw. zu ihrem Alterswohnsitz machen, Ferienwohnungen oder anderes Wohneigentum erwerben und mieten.
Wegen der langen weißen Sandstrände und des reizvolle Klimas wird die Gegend auch als Türkische Riviera bezeichnet.

Sommer in Antalya

Der Sommer ist eine wunderschöne Zeit in diesem Landstrich. Die Tage sind sehr warm, die Nächte mild. Die Temperaturen steigen ab Mitte Juni rasch an und erreichen in den Monaten Juli und August ihre höchsten Werte. Auch im September kann es noch deutlich über 30°C warm sein. Die Durchschnittstemperaturen liegen in diesen Monaten zwischen 30°C und 35°C, wobei durchaus auch 40°C und mehr keine Ausnahme darstellen. Nachts sinken die Temperaturen nicht unter 20°C, oft nicht einmal unter 23°C. Mit Regen ist prinzipiell nicht zu rechnen. Im Durchschnitt mehrerer Jahre werden im Juni zwei, im Juli und August Null und im September ein Regentag registriert.
Die Sonne scheint täglich zehn bis zwölf Stunden und garantiert lange Tage voller Abwechslung und guten Unternehmungen.

Die durchschnittliche Temperatur des Mittelmeeres beträgt im Juni 23°C und erhöht sich im Juli auf 26°C und im August auf sagenhafte 27°C. Badespaß ist also garantiert. Wichtig für alle Besucher ist den Sonnenschutz sehr ernst zu nehmen, um gesundheitliche Schäden zu vermeiden. Besondere Vorsicht gilt für Kinder, Jugendliche, Ältere und Kranke.

Das Klima in der Vor- und Nachsaison 

Wer die hohen Temperaturen im Sommers nicht mag, der hat in Antalya wunderbare Alternativen. Die Zeit von April bis Mitte Juni und von September bis November stellt für viele Urlauber, auch für Familien mit nicht schulpflichtigen Kindern, vom Wetter her eine ideale Phase dar.

Im April und Mai liegen die durchschnittlichen Tageshöchsttemperaturen zwischen 21°C und 27°C, die dann mit dem Juni auf 30°C und mehr ansteigen. Des nachts bewegen sie sich zwischen 10°C und 17°C. Die täglichen Sonnenstunden schwanken zwischen acht und elf. Das Wasser ist im April schon 18°C warm, erreicht im Mai 20°C und im Juni 23°C. Baden ist zu dieser Zeit also keine besondere Mutprobe. Die durchschnittlichen Regentage sind im April sechs, im Mai fünf und im Juni zwei.

Genauso vorteilhaft sieht es von September bis November aus. Der Herbst gestaltet sich hier zu einem wahren Naturerlebnis. Die große Gästeschar hat sich etwas dezimiert, die Sonne brennt nicht mehr so heiß und man spürt einen erfrischenden Wind. Die Tagestemperaturen bewegen sich im September um die 30°C, pegeln sich im Oktober um die 25°C und im November auf 21°C ein. Die Nachttemperaturen schwanken zwischen 19°C und 10°C. Die Sonne scheint sieben bis zehn Stunden täglich.

Was diese Jahreszeit in Antalya besonders attraktiv macht ist das uneingeschränkte Badevergnügen. Im September misst das Mittelmeer noch 25°C, im Oktober 23°C und im November sage und schreibe 21°C. Die Regentage nehmen allerdings zu, sind es im September durchschnittlich einer, im Oktober sechs und im November aber schon zehn.

Winter in Antalya

Auch diese Jahreszeit hat ihre Reize. Das liegt hauptsächlich an dem milden Winterklima, das von vielen Menschen gut vertragen wird. Daher ist auch diese Zeit hier nicht ohne Urlauber.

Das landschaftlich schöne Taurusgebirge mit Schnee im Hinterland hält die kalten Winde aus Norden bzw. Osten ab und sorgt andererseits für heftige, anhaltende Niederschläge. Von Dezember bis Februar muss man sich durchschnittlich auf elf (Februar) bis 14 (Januar) Regentage einstellen. Vorteilhaft sind die Tagestemperaturen, die so gut wie immer über dem Gefrierpunkt liegen. So sind es im Durchschnitt im Dezember wohltuende 17°C, im Januar 15°C, im Februar 16°C und im März um die 20°C. Die Nachttemperaturen schwanken zwischen sechs und neun Grad, was bedeutet dass Winterquartiere beheizt sein müssen.

Fazit

Wer Hitze, schwül-warme Nächte und viel Aktion mag, für den ist der Sommerurlaub in Antalya genau das Richtige. Für alle anderen ist die mehr ideale Urlaubszeit die Monate April bis Mitte Juni und von September bis November. Alle Sehenswürdigkeiten und touristischen Attraktionen sind zugänglich und die Tage sind aufgrund der angenehmeren Temperaturen intensiver nutzbar.

Unser Tipp: buchen Sie ihren nächsten Urlaub in der Vor- oder Nachsaison für Antalya. Das Vergnügen ist groß und die Preise sind durchaus zu vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren